Rundreise Bolivien - Impressionen

Südamerika - Rundreisen: Bolivien erleben

Bolivien liegt zwischen Peru und Brasilien und ist vollständig von Landmassen umgeben. Das „Tibet Amerikas“, wie es auch gern genannt wird, ist die höchstgelegene und isolierteste aller lateinamerikanischen Republiken.

Entdecken Sie die Wunderwelt der Anden auf einer Bolivien Rundreise

Bolivien gilt als das „indigenste“ Land des amerikanischen Kontinents. Mehr als 50% der bolivianischen Bevölkerung leben bis heute nach traditionellen Werte und Glaubensvorstellungen.

Seit Ankunft der Aymara vor über 2.000 Jahren war das Gebiet des heutigen Bolivien kontinuierlich besiedelt. Das heutige Volk der Aymara identifiziert sich mit der hochentwickelten antiken Zivilisation von Tiwanaku in Westbolivien. Die spätere Hauptstadt Tiwanaku entwickelte sich aus einem kleinen Dorf, das etwa 1.500 v. Chr. gegründet wurde.

Die Rolle der Inkas in Bolivien

Zwischen 1438 und 1527 eroberten die Inkas in Zuge ihrer gewaltigen Expansionspolitik weite Teile des heutigen Westboliviens. Doch das rasant expandierende Inkareich war im politisch instabil, die Inka hätten die Region vermutlich kaum über einen langen Zeitraum hinweg kontrollieren können. So hatten die Spanier leichtes Spiel bei der Eroberung der Region.

Mit einer Fläche von 1.098.580 km2 ist Bolivien heute auf Platz 28 der grössten Länder der Erde. Im Jahr 1879 verlor das Land im Pazifischen Krieg mit der Küstenregion Litoral seinen Zugang zum Meer an Chile. Ein Zugang zum Pazifik ist jedoch über den Fluss Paraguay gegeben.

Erleben Sie die schönsten Reiseziele auf Ihrer Bolivien Reise hautnah

Bei Ihrer Rundreise durch Bolivien werden Sie die vielen verschiedenen ökologischen Zonen des Landes kennen lernen. Zu den bemerkenswertesten zählt ohne Zweifel das westliche Hochland, das sich mit dem bolivianichen Altiplano über die westlichen Anden erstreckt. Das östliche Tiefland bestimmen weitläufiger Amazonas-Regenwald und die Chaco-Ebene. Mit 6.542m ist der im Departemento Oruro gelegene Nevado Sajama der höchste Gipfel des Landes. Der Titicaca-See bildet die Grenze zu Peru.

Wetter, Klima und Geologie

Das Wetter in Bolivien schwankt dramatisch zwischen den einzelnen Klimazonen, was Sie bei Ihrer Rundreise bedenkten sollten. In den Sommermonaten November bis März ist es in der Regel warm und feucht. Die Wintermonate April bis Oktober sind normalerweise kalt und trocken.

Die Geologie Boliviens umfasst eine Vielzahl verschiedener Gesteinsschichten und tektonischer Formationen. Auf einer synoptischen Skala decken sich die geologischen Bereiche mit den topografischen Einheiten des Landes. Das Land ist eine von den tektonischen Prozessen am Pazifik geformte Gebirgsregion im Westen und ein von weiten Plateaus geprägtes Tiefland im Osten unterteilt.

Lernen Sie all die verschiedenen Seiten des Landes auf Ihrer Bolivien Rundreise kennen.
Vielseitiger als auf einer Rundreise durch Bolivien können Ferien gar nicht sein!

Informationen
Selbstfahrer möglich
Behindertengerechtes Reisen
Kindgerechtes Reisen
Preis ab 2.960 CHF (2.700 EUR) Preis pro Person im Doppelzimmer für eine Woche Privattour inklusive Flüge
Highlights

Lake Titicaca

Tiwanacu

City of La Paz

Events

Februar - Carnival of Oruro

Juni - Gran Poder

November - Todos Santos

Beste Reisezeit
Monate/Jahr
beste Reisezeit
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
Sprachen
  • Englisch
  • Niederländisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Italienisch
  • Russisch
  • Spanisch
zurück zur Übersicht
Share this
Your travel vision. We design it.